Herzlich Willkommen in der

tessa-test Produkttest Welt:


Wir haben einen zweiten Blog mit neuen Themen eröffnet. Wenn du uns auch dort gerne folgen möchtest, klicke bitte auf folgenden Link: tessa-test Produkttest Blog



Montag, 29. September 2014

Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test

Rossman Produkttest: Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test

  Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test Hallo meine Lieben,

wie viele von Euch haben wohl dasselbe Problem wie ich eine gute Mascara zu finden?


Die Suche nach der einen perfekten Wimperntusche die eine satte Farbe hat, nicht verschmiert oder verklumpt und natürlich gaaaaanz wichtig: mega Volumen verleiht, zieht sich bei mir schon einige Jahre hin und manchmal war ich nah dran aber so richtig gefunkt hat es bis jetzt noch bei keiner. Ich habe schon alle mögliche Varianten ausprobiert: wasserfest, wischfest, dicke und dünne Bürstchen mit viel oder wenig Borsten, hochpreisige und günstige von Marken oder Eigenmarken. Überzeugt hat mich letztendlich keine Mascara so wirklich.

Da kam es mir gerade recht, dass ich von Rossmann die neue Max Factor - Masterpiece Transform Mascara zugeschickt bekam um sie zu testen.


Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test

Die Aufmachung der Masterpiece Mascara gefällt mir sehr gut. Ich persönlich liebe ja Gold und Schwarz, es sieht immer edel und hochwertig aus und so auch in diesem Fall. Auch die Größe ist aus meiner Sicht ideal, sie ist 11cm lang und etwas mehr als 1cm breit und passt somit leicht auch in ein Schminktäschchen.

Als ich die Wimperntusche zum ersten Mal öffnete, machte ich zunächst ein langes Gesicht.


Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test

So ein dünnes Bürstchen ist genau das, was mir nie in den Sinn käme mir zu kaufen. Wie soll da denn bitteschön Volumen entstehen? So in etwa war mein Voraburteil schon immer in Bezug auf solche Mascaras. Aus Eigeninitiative hätte ich mir nie eine derartige Wimperntusche gekauft, das war sicher. Auf Anhieb hat das Auftragen wie erwartet auch nicht so recht geklappt weil ich schlichtweg nicht wusste, wie genau ich nun mit diesem kammartigen Bürstchen vorgehen soll. Ich habe es genauso benutzt wie bei einer voluminöseren Bürste und das ging dann erstmal gewaltig schief. Meine Wimpern waren verklebt und verklumpt und ich hatte einige sogenannte Fliegenbeine am Auge. Also nochmal alles abgeschminkt und von vorne.

 Diesmal ging ich präziser vor und benutzte das Bürstchen mehr als Wimpernkamm und siehe da, so hat es funktioniert. Ich habe versucht die Borsten immer zwischen meinen Wimpern anzusetzen und so entstehen auch keine Fliegenbeine mehr. Mit ein wenig  Übung hat mir die Masterpice Transform Mascara immer mehr Spaß gemacht. Wenn man den Dreh raus hat, verklumpen die Härchen nicht mehr und die Wimperntusche lässt sich ganz einfach auftragen. Dadurch, dass die Borsten eng aneinander liegen bekommt man jedes einzelne Härchen zu fassen wodurch man gleichmäßige und sauber getrennte Wimpern als Ergebnis realisieren kann.

  Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test

Ich tusche meine Wimpern immer zweimal und auch da kann die Mascara punkten. Sie verleiht eine tiefschwarze Farbe und meine Augen haben dadurch einen viel intensiveren, strahlenderen Blick. Die Wimperntusche hält den ganzen Tag/Abend stand und was ich ja am allerbesten finde: sie verschmiert so gut wie gar nicht. Das mag bei mir was heißen, ich habe scheinbar unbewusst oft meine Finger im Gesicht und bis jetzt hat noch jede Mascara nach einiger Zeit ihre Spuren hinterlassen. Zum Härtetest habe ich mich abends nicht abgeschminkt und selbst da waren am nächsten Morgen kaum Rückstände zu sehen.

Empfehlung:


Damit die Wimpern allerdings so richtig voluminös erscheinen, empfehle ich die Mascara mehr als zweimal aufzutragen. Dann bekommt man auch einen glamourösen Effekt was sich vor allem für Abends natürlich anbietet. Die Wimperntusche trocknet recht schnell, so dass auch ein mehrmaliges Auftragen kein Problem ist.

  Max Factor - Masterpiece Transform Mascara Test


Fazit*:


Anfänglich sehr skeptisch, zählt die Max Factor - Masterpiece Transform Mascara  für mich bis jetzt zu den besten Mascaras die ich je getestet habe. Meine Wimpern sind von Natur aus nicht so dicht und da zeigt diese Wimperntusche was sie kann. Richtig angewendet kann man tatsächlich einen WOW-Effekt erzielen und auch dünnen Wimpern Volumen und Tiefe verleihen. Wenn ich mit einem Produkt zufrieden bin, bin ich auch gerne bereit etwas mehr Geld zu investieren. Der Preis von ca. 12,99€ ist für diese Mascara absolut akzeptabel und ich werde sie mir auf jeden Fall wieder nachkaufen.

Die Max Factor - Masterpiece Transform Mascara ist für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.
Der Preis liegt bei ca. 12,99€ und es gibt sie in den Farben Black und Black/Brown zu kaufen.

Vielen Dank an Rossmann, die mir dieses Produkt kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal

 eure tessa-test

*Die Bewertung definiert sich aus meinen persönlichen Erfahrungswerten und erhebt somit keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit



Keine Kommentare: